Veganer „Thunfisch“ Salat

Diese vegane „Thunfisch“ Creme schmeckt würzig, salzig und durch die Zutaten und Würzung leicht nach Fisch. Die Basis besteht aus Kichererbsen und Jackfruit, die dieser Creme auch die passende Textur geben. Ideal für ein veganes Picknick oder auf dem Buffet.

Vegane Thunfisch Creme

Veganer „Thunfisch“ Salat

5 von 1 Bewertung
Rezept drucken
GerichtDip, Vorspeise
StichwortAlgen, Ganzkorn Senf, Gewürzgurken, Jackfruit, Kichererbsen, Knoblauch, Mayonnaise, Pfeffer, Salz, Schalotte, Thunfisch, Tuna, vegan, Wakame, Zitrone

Zutaten
  

  • 200 g Jackfruit
  • 300 g Kichererbsen
  • 1/2 Schalotte feingewürfetl
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • 1 TL Alge (eine milde Sorte ich hatte Wakame) in Wasser eingeweicht und dann fein geschnitten
  • 4 Gewürzgurken fein gewürfelt
  • 2 EL Saft der Gewürzgurken
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Zitronensaft
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 8 EL selbstgemachte Mayonnaise (alternativ: Oatly Bio Sahne)

Notizen

Jackfruit mit der Gaben in kleine Stücke zerfasern und mit den Schalotten in der Pfanne mit etwas Olivenöl leicht anbraten.
Kichererbsen mit der Gabel zerdrücken und it der Jackfruit in eine Schüssel geben.
Fein geschnittenen Gewürzgurken dazugeben.
Die Mayonnaise mit Senf, Zitronensaft, gepresstem Knoblauch, Salz, Pfeffer, der kleingeschnittenen Alge und dem Saft der Gewürzgurken zu einem Dressing anrühren. 
Über den Salat verteilen und gut vermengen. Am besten noch einige Stunden durchziehen lassen.
Nachempfunden nach der „Thunfischcreme“ aus dem Vegan Resort
 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wie gefällt dir das Rezept?




Nach oben scrollen