Bohnen-Frikadellen

Frikadellen mochte ich schon immer sehr sehr gerne. Auch wenn das langwierige Gebrate nebst Rauchwolke in der Wohnung mich genervt haben. Alles Geschichte! Diese Bohnen-Frikadellen haben den typisch kräftig würzigen Geschmack sind proteinreich, voller Ballaststoffe und flott und einfach gemacht. Außen knusprig – innen mhmmm.

Vegane Frikadellenaus Kidneybohnen mit Sojaschnetzel

Bohnen-Frikadellen

Zutaten
  

  • 75 g Sojagranulat
  • 75 g feine Sojaschnetzel
  • 350 g Kidney Bohnen
  • etwas Gemüsepaste
  • 70 g fein zu Mehl geschredderte Haferflocken
  • 3 EL Goldleinsamen (geht auch ohne hält aber besser)
  • 65 g Sonnenblumenkerne angeröstet und etwas geschreddert
  • 1 große fein geschnittene Zwiebel
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Tomatenmark
  • 4 EL Mais Semmelbrösel
  • 3 EL Olivenöl
  • etwas Petersilie
  • etwas Majoran
  • 1 TL süßes Paprikapulver
  • etwas Chili

Notizen

Das feine Sojagranulat (evtl. noch etwas feiner schreddern) mit soviel Gemüsebrühe aufgießen das sie gerade bedeckt sind und quellen lassen.
3 EL Goldleinsamen mit heißem Wasser zu einem dicken Brei mixen. Das bindet die Frikadellen.
Die Sonnenblumenkerne ohne Fett in der Pfanne anrösten und etwas klein schreddern. Die Haferflocken zu Mehl schreddern und dann alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit den Händen zu einer Masse verarbeiten.
Feste kleine Kugeln formen und dann vorsichtig in der Hand zu flachen Frikadellen  drücken und rund formen. Die Masse ergibt etwa 15 Frikadellen.
5 –8 Minuten von jeder Seite in der Pfanne braun und knusprig braten.
Fettarme Alternative
Oder alternativ im Ofen backen dann etwa 40 Minuten bei 180 Grad – nach der Hälfte wenden. Diese Varianten spart natürlich etwas Fett wird aber nicht so knusprig.
Knusprige Ofenvariante
Im Backofen mit Olivenöl eingepinselt und nach 20 Minuten gewendet und ebenfalls eingepinselt gibt den Frikadellen Knusprigkeit.
 
Keyword Bohnen, Buletten, Frikadellen, Kidney, Pflanzerl, vegan
close

Rezepte abonnieren

Der Newsletter wird einmal im Monat versendet. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wie gefällt dir das Rezept?




Scroll to Top