Hi, ich bin Stephanie, Coach und Köchin von Eat the Rainbow

Essen und Kochen sind neben der Natur meine großen Leidenschaften. Ich mag es pur, bunt und lecker. Mit 15 Jahren wollte ich als Vegetarierin leben. Die Vielfalt der Deutschen Küche hat mich zwischendurch immer mal wieder zu Ausnahmen verführt. Doch seit 12 Jahren ist damit Schluss – der Tiere zu Liebe. Ich koche inzwischen so viele leckere pflanzliche Menüs, dass ich geschmacklich nichts vermisse. Das gilt seit vier Jahren sogar für mein veganes Leben.

„Was isst du denn dann? Ich könnte das nicht.“ Mit dieser Haltung begegnen mir viele Menschen. Mit dem Projekt Eat the Rainbow erspare ich mir lange Erklärungen, denn es gibt so viel Leckeres zu entdecken und das Dranbleiben ist gar nicht schwer.

Leckeres & gesundes Essen

Ich hab immer gerne gekocht, von Anfang an vegetarisch. Die Lieblingsrezepte von Bolognese über Lachsschnittchen zu Rührei habe ich inzwischen vegan übersetzt, so dass ich nichts vermisse. Viele andere neue Geschmacksrichtungen und Gemüse sind dazu gekommen und meine Küche wird immer noch bunter und abwechslungsreicher. Auch weil ich einen Garten habe und mich dort bedienen kann.

Liebe zum Essen und der Natur

Ich war schon von Kindesbeinen an neugierig auf alles was wächst und draußen rumfleucht. Mein Kindheitstraum vom Leben in der Natur ging vor zwölf Jahren in Erfüllung: ich zog in ein Dorf in der Nähe meiner Heimatstadt Hamburg, wo ich gut 1600 Quadratmeter begrünen darf. Wie in Kindheitstagen, habe ich 40 Jahre später wieder von März bis November schmutzige Knie und Hände.

Aus der Gartenliebe ist mit der Zeit eine Begeisterung für unsere essbaren Wildpflanzen entstanden. Besonderes in der Küche eröffnen sie ganz neue Geschmacksrichtungen. In der den Führungen und Kochkursen meiner UnkrautLiebe ist das Interesse an pflanzlicher gesunder Ernährung ein Dauerthema.

Mit meiner Liebe zur Flora und Fauna geht der Wunsch einher, die Natur zu schützen. So habe ich mich mit Zero Waste beschäftigt und blogge seit vielen Jahren zum Plastikfreien Leben. Im Jahr 2017 gründete ich die inzwischen europaweite Bewegung Refill Deutschland.

Grüner gesunder Lebensstil

Erst vor kurzem habe ich meine Freude an Sport und Bewegung wieder entdeckt. Deshalb möchte ich mit Eat the Rainbow nicht nur veganes Kochen fördern, sondern zugleich möchte ich Menschen für einen gesunden Lebensstil begeistern. Und dazu gehören nicht nur eine pflanzenbasierte Ernährung, sondern auch ein achtsamer und liebevoller Umgang mit Ressourcen und mit uns selbst. Tägliche Routinen im Leben wie kaltes Duschen, Meditation oder Journaling helfen in einem hektischen Außen entspannt und zentriert zu bleiben. Als studierte Pädagogin ist es mein Anliegen die Welt besser und die Menschen glücklicher zu machen – ja ich weiß, das klingt nicht bescheiden, aber lasst uns einfach anfangen.

Hallo, ich bin Syso, Coach und Yogalehrerin von Eat the Rainbow

Stephanie hat mich zum veganen Leben verführt und ich habe ihr ein wenig „Beine gemacht“. So die kurze Version, wie das gemeinsame Projekt „Leichter Leben“ entstand. Kurz bevor ich fast von selbst vegetarisch und seit Anfang 2021 vegan leben lernte, hatte ich die Idee zu Abnehmgruppen – aus einer Sorge heraus. Drei enge Freundinnen näherten sich der 100 Kilo-Schallmauer und waren immer unbeweglicher, unglücklicher und kranker geworden. Ich hatte schlicht Angst um die Drei und so hoffte ich, einen Weg zu finden, den drei Frauen mit meiner Liebe zu Bewegung, Yoga und leckerem Essen zu Leichtigkeit zu verhelfen.

Bewegen bewegt

Anfang 2020 haben wir losgelegt. Nach nur einem Jahr war die Gruppe insgesamt 40 Kilo leichter – ganz ohne Diät. Alle lieben es inzwischen, sich zu bewegen. Yoga und Achtsamkeitsübungen sorgen für die nötige Entspannung und erholsamen Schlaf. Denn wer gestresst ist, lässt nicht los. Den Weg dahin haben wir gemeinsam gefunden. Schmerzen und auch schlechte Laune sind weniger und dank Stephanies Kochkunst ist das Essen grüner, nahrhafter und leckerer geworden. Und das Beste: tatsächlich konnte ich motivieren, aber vor allem habe ich viel gelernt. Weitere Gruppen sind hinzugekommen und machen sich und mich glücklich.

Liebe zu Menschen

Als Juristin habe ich sehr viel allzu Menschliches gehört, gesehen und zwar gern. Mit bestimmt 20.000 Beratungsgesprächen im Gepäck hoffe ich zu erkennen, was es braucht, um Menschen zu motivieren, Gewohnheiten zu ändern und Dinge zu tun, die gut tun. Und außerdem wissen Juristinnen ja sowieso immer alles besser. Meine Ausbildung zur Yogalehrerin habe ich am Himalayan Institute of London absolviert. Das hat mich noch einmal darin bestärkt, Yoga und damit Liebe und Entspannung in die Welt zu tragen. Ich möchte Frauen – mit ein paar Kilos zu viel oder mit ordentlichen Übergewicht – zeigen, wie der Weg zu Leichtigkeit gelingt. Und das klapp auch, wenn die leichten Tage schon Jahrzehnte zurück liegen. Bescheiden ist das nicht, aber ich weiß, dass es in einer liebevollen Gemeinschaft und mit vielen kleinen Schritten in die richtige Richtung geht. Lasst uns gemeinsam loslegen.

Du hast noch Fragen?

Mach einen unverbindlichen Telefontermin

    Ich freue mich von dir zu hören!

    close

    Rezepte abonnieren

    Der Newsletter wird einmal im Monat versendet. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung.

    Scroll to Top